Einsätze / Aktuelles

Weihnachtslichtaktion

Auch dieses Jahr ging unsere Feuerwehrjugend am Vormittag des 24. Dezember wieder mit dem Weihnachtslicht von Haus zu Haus.

 

Wir bedanken uns auf diesem Weg sehr herzlich für die Spenden und wünschen allen ein gutes neues Jahr 2017.

HFM Johann Grasegger feiert 85. Geburtstag

Unser ältester Feuerwehrkamerad, HFM Johann Grasegger, feierte kürzlich seinen 85. Geburtstag. Dazu überreichte das Kommando einen Geschenkkorb und überbrachte die besten Glückwünsche.

 

Als gebürtiger "Kallinger" blieb unser Hans der Wehr treu und betont bei Gesprächen immer wieder die besondere Verbundenheit zu Diersbach. Im Jahr 2009 erhielt er vom Landesfeuerwehrverband die Auszeichnung über 60-jährige Mitgliedschaft überreicht.

Gemeinschaftsübung

Am 15. Oktober 2016 fand die alljährliche Gemeinschaftsübung mit den Feuerwehren: FF Diersbach, FF Mitterndorf, FF Oberedt und FF Sigharting statt.

Veranstalter war dieses Jahr die FF Mitterndorf, wo wir von unserer Wehr mit 2 Fahrzeugen ausrückten.

 

Übungsannahme:

Brand klein, Wohnhaus in Mitterndorf.

Mit diesem Alarmtext fuhren wir zum Einsatzort. Nach der Lagebesprechung mit dem Einsatzleiter von der FF Mitterndorf handelte es sich um einen Glimmbrand

der vom Lagerraum der Pellets, im Gasthaus/ Bäckerei Ohrhallinger in Mitterndorf ausging. Eine Person wurde vermisst!

Die FF Diersbach stellte sofort einen Atemschutztrupp, der den angrenzenden Raum untersuchte. In dieser Zeit bekam die Mannschaft des KLF die Aufgabe, bei der Löschwasserversorgung

den anderen Feuerwehren behilflich zu sein. Weiters stellten wir von unserer Wehr Lotsen zur Verkehrswegsicherung.

Die Wasserversorgung für die TLF´s wurde vom „Kopfingerbach“ durch die Feuerwehren Mitterndorf, Oberedt und Sigharting hergestellt. Angesaugt wurde in der Nähe des Kreisverkehrs. Die Leitung

wurde entlang der Straße ca. 500m bis zum Gasthaus/ Bäckerei Ohrhallinger gelegt.

Zeitgleich fand der Atemschutztrupp vermisste Person und barg diese. Nach der Untersuchung der Räume wurde das Pelletslager vom Atemschutztrupp untersucht und der Glimmbrand gelöscht.

 

Die abschließende Nachbesprechung fand im Gasthaus Ohrhallinger statt.

Bei dieser interessanten Großübung konnten wir feststellen wie wichtig es ist, im Ernstfall effizient miteinander zu Arbeiten.

Ein recht herzlicher Dank gilt an die FF Mitterndorf für die perfekt organisierte Großübung.

 

PKW prallt frontal gegen Brückengeländer

Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurden wir gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Oberedt in den frühen Abendstunden des 19.09.2016 alarmiert.

Auf der Kallinger Straße Höhe der Ortschaft Antersham verlor eine Autolenkerin die Herrschaft über ihr Fahrzeug und prallte mit voller Wucht gegen das Brückengeländer der Pram. Unsere Aufgabe bestand darin, die Unfallstelle auszuleuchten, ausgelaufene Flüssigkeiten zu binden und das Fahrzeug für den Abschleppdienst bereitzustellen. Die Autolenkerin erlitt leichte Verletzungen, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

 

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Am Mittwoch, 31. September 2016 um 15.39 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF Mitterndorf zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen.
Auf der Diersbacher Straße (in der Höhe von Kobledt) missachtete ein Verkehrsteilnehmer den Vorrang und stieß mit einem daher kommenden PKW zusammen. Unsere Aufgabe war es, die ausgetretenen Flüssigkeiten zu binden und die Straße zu säubern.
Nach ca. einer Stunde konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

70. Geb. Mair Josef

Am 29. August 2016 überreichten wir unserem Kamerad Josef Mair anlässlich seines 70. Geburtstags einen Geschenkskorb.
Wir möchten uns noch einmal für die lange Mitgliedschaft und die Einladung bedanken!

Monatsübung August

Knotenkunde und Betriebsbesichtigung standen auf dem Programm für die Monatsübung am 26. August 2016.

Gemeinsam mit der FF Mitterndorf besichtigten wir die Firma "Gesund und Schön", um im Ernstfall bestens gewappnet zu sein. Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich beim Geschäftsleiter für die tolle Führung und die Jause im Anschluss bedanken!

Fahrzeugbergung

Am Sonntag, 21. August 2016 um 19.58 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF Oberedt zu einem technischen Einsatz alamiert.

Auf der B129 in Kalling fanden wir ein Fahrzeug vor, das von der Straße abkam und über eine Leitplanke rutschte. Die drei Insaßen konnten sich selbstständig und unverletzt aus dem Fahrzeug befreien.
Nachdem wir den PKW geborgen hatten, konnten wir unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Ferienpassaktion 2016

Insgesamt 48 Kinder nahmen heuer am 23. Juli bei der Ferienpassaktion der FF Diersbach teil. Darunter waren sogar 9 Flüchtlingskinder, die in Kalling untergebracht sind.

Mit drei Kleinbussen und unserem KLF fuhren wir gleich am Vormittag zur Einsatzzentrale des Roten Kreuzes nach Ried/Innkreis und besichtigten die Zentrale und die Einsatzfahrzeuge.

Bei unserer Rückkehr ins Feuerwehrhaus wurden wir schon mit Bratwürstel erwartet.

Nach dem Essen bekam noch alle von unserem "Stiegenwirt" Jürgen Dorfner ein Eis und dann waren wir gestärkt für eine Schaumparty mit vielen lustigen Wasserspielen.

Alle Kinder wurden dann von uns mit den Feuerwehrautos nach Hause gebracht.

 

Ein herzlicher Dank gilt noch einmal unserem Kameraden Hannes Hofmann und seinem Team für die Organisation dieses gelungenen Tages!

Verkehrsunfall Mitterndorf

Sechs zum Teil Schwerverletzte forderte am 19. Juli 2016 ein Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der Sighartinger Straße L1139, zwischen Mitterndorf und Kopfing.

Ein Fahrzeuglenker war so sehr eingeklemmt, dass er von uns mit dem hyraulischen Bergegerät aus dem Fahrzeug befreit werden musste.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Mitterndorf mussten Flüssigkeiten gebunden und die Fahrzeuge für den Abschleppdienst bereit gestellt werden.

Zwei Personen wurden mit dem Rettungshubschrauber

(Christophorus 6 und Europa 3) und vier Personen mit der Rettung in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Nach rund zwei Stunden konnten wir den Einsatz beenden und somit die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Sturmschaden

Am Montag, 11. Juli 2016 um 20.58 Uhr wurden die FF Diersbach und die FF Mitterndorf zu einem Einsatz gerufen.

Grund für unsere Alamierung war ein Baum, der auf der Sighartinger Straße in Richtung Kopfing lag. Nach dem wir den Baum beseitigt und die Straße gesäubert hatten, konnten wir unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Monatsübung Juni

Am Freitag, 24. Juni 2016 fand wieder eine Monatsübung zum Thema Atemschutz statt.

Bei der Übung musste eine bewusstlose Person mittels schwerem Atemschutz und Wärmebildkamera gesucht und anschließend geborgen werden.

Auch die vorhandenen gefährlichen Stoffe mussten aus der Gefahrenzone entfernt werden.

Nach der Übung wurden wir von unserem Kameraden Johann Reitinger zu Speis und Trank eingeladen. Nochmals herzlichen Dank dafür!

Kamerad Johann Froschauer feiert 70. Geburtstag

Zu seinem 70. Geburtstag stellte sich am 04.06.2016 eine Abordnung unseres Kommandos beim ehemaligen Kommandanten HBM Johann Froschauer an.

Dazu überbrachte Kommandant HBI Johannes Hagen im Namen der Feuerwehr Diersbach Glückwünsche, überreichte an unseren „Schredl Hans“ einen Geschenkkorb und bedankte sich für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten.

Die Feuerwehr Diersbach wünscht dir für die Zukunft alles Gute!

Erdreich löst sich vom "Kirchenhang"

Erdreich löste sich vom sogenannten „Kirchenhang“ im Ortszentrum von Diersbach und sorgte so innerhalb von 24 Stunden für zwei Einsätze unserer Wehr.

 

Aufgrund der anhaltenden Niederschläge löste sich in der Nacht auf den 01. Juni 2016 vom Kirchenhang Erdreich und fiel auf die L 1170 Diersbacher Straße. Verständigt durch einen PKW-Lenker wurde unter Einsatzleiter HBI Johannes Hagen umgehend das Erdreich von der Diersbacher Straße entfernt und die Fahrbahn gereinigt.

Nachdem immer mehr Erdreich abzurutschen drohte, wurde am 01.06.2016 abends ein Landesgeologe hinzugezogen. Nach dessen Begutachtung ordnete dieser Sicherungsmaßnahmen durch Abdecken mittels einer Plane an.

Wir unterstützten dabei die Gemeinde bei der Verlegung der Plane, die Diersbacher Straße ist im betroffenen Abschnitt halbseitig gesperrt.

Zahlreiche Einsätze beschert schweres Unwetter über das Gemeindegebiet Diersbach

Ein schweres Unwetter zog am Abend des 29.05.2016 über das Gemeindegebiet von Diersbach und vermurte mehrere Landesstraßen sowie überflutete zahlreiche Keller. Auch der öffentliche Tennisplatz wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Der erste Einsatz von „Florian LFK“ ereilte uns sowie die Feuerwehr Mitterndorf sodann um 20.25 Uhr mittels Sirenenalarmierung in die Ortschaft Dobl, wo Wasser in die Wohnungen und in das Hackschnitzellager eingedrungen ist. Nachdem die gröbsten Wassermassen beseitigt wurden, fing das Beseitigen der Unwetterschäden erst richtig an.

Schlammmassen wälzten sich über die L 1170 Diersbacher Straße im Ortsgebiet von Diersbach sowie der B 129 Eferdinger Straße im Ortsgebiet von Kalling. Mit Unterstützung der Feuerwehr Oberedt, mehreren Landwirten mit schwerem Gerät und der Straßenmeisterei Münzkirchen dauerte es mehrere Stunden, den Schlamm von den Straßen zu beseitigen und die Verkehrswege wieder frei zu machen.

Gegen 01.30 Uhr des 30.05.2016 konnte die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Gemeinde Diersbach wieder hergestellt werden.

PKW-Lenker schlittert über steile Böschung

In den Morgenstunden des 21.05.2016 wurden die Feuwehren Diersbach, Oberedt und Münzkirchen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L 515 Eisenbirner Straße in der Ortschaft Edenwiesen, Gemeinde Diersbach, alarmiert.

 

Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich folgende Situation vor: ein Fahrzeuglenker kam mit seinem PKW in einer langgezogenen Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab, schlitterte eine steile Wiese hinunter und krachte gegen einen alten Obstbaum. Aufgrund der Verletzungen konnte sich dieser nicht mehr selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Ein Anrainer, der gegen 06.40 Uhr zu seinem Fischteich unterwegs war, entdeckte das Unfallwrack und verständigte die Einsatzkräfte. Gemeinsam mit dem ÖRK und Notarzt wurde der Schwerverletzte aus dem Fahrzeug geborgen und mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus Europa 3" in ein Krankenhaus nach Linz geflogen. Den Erhebungen nach durch die Polizei hat sich der Unfall bereits gegen 05.00 Uhr ereignet. Unter Zuhilfenahme eines Traktors wurde der PKW aus dem steilen Gelände gezogen und für den Abschleppdienst bereitgestellt. Die Eisenbirner Straße war für rund eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.

Zwei Kameraden unserer Wehr bei FLA Gold in Linz erfolgreich

Am 20. Mai 2016 fand an der Oberösterreichischen Landesfeuerwehrschule in Linz der 61. Landesbewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold statt.

 

Kommandant-Stellvertreter OBI Wolfgang Reitböck sowie Schriftführer AW Florian Mayr stellten sich wohl der schwersten Einzelprüfung im oberösterreichischen Feuerwehrwesen, in Feuerwehrkreisen auch die "Feuwehrmatura" genannt!

 

Seit Februar bereiteten sich unsere beiden Kameraden an mehreren Schulungstagen, sowie in unzähligen Stunden in der Freizeit auf diesen Tag vor. Folgende Disziplinen mussten in einem vorgegebenen Zeitfenster und einer Mindestpunkteanzahl bewältigt werden:

 

  • Ausbildung in der Feuerwehr
  • Berechnen - Ermitteln - Entscheiden
  • Brandschutzpläne
  • Formulieren und Geben von Befehlen
  • 300 Fragen aus dem Feuerwehrwesen
  • Führungsverfahren (Einsatztaktik)
  • Verhalten vor der Gruppe (Kommandieren)

 

Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold wird speziell auf Umsetzbarkeit des Erlenten in der Praxis, Aktualität und Einsatznähe Wert gelegt.

 

Von den 164 Teilnehmern schafften OBI Wolfgang Reitböck (28. Rang) und AW Florian Mayr (83. Rang) mit Bravour das Leistungsabzeichen, wobei unser Kommandant-Stellvertreter gleichzeitig den Bezirkssieg nach Diersbach holte.

 

Unter den Gratulanten stellten sich ua. Bezirksfeuerwehrkommandt-Stellvertreter BR Michael Hutterer, Ausbildungsverantwortlicher HAW Anton Rossdorfer samt Team sowie Bürgermeister Johann Fuchs ein.

 

Die Feuerwehr Diersbach unter Kommandant HBI Johannes Hagen gratuliert ebenfalls herzlich! Zehn Kameraden sind nun im Besitz des "Goldenen"!

Pumparbeiten nach Überflutung bei Landwirt in Etzelbach

Nach wiederhoft heftigen Regenfällen wurden wir am 19.05.2016 kurz nach 18.00 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Oberedt von der Landeswarnzentrale mittels Sirene in die Ortschaft Etzelbach alarmiert, da bei einem Landwirt das Abflusssystem die Wassermassen nicht mehr wegbrachte und sich dadurch in einer Senke ein kleiner See bildete. Mit zwei Tragkraftspritzen und zwei Tauchpumpen wurden fast zwei Stunden im strömenden Regen die Wassermassen abepumpt, um so das weitere Eindringen in das Wohngebäude bzw. in einen im Nebengebäude untergebrachten Heizraum zu schützen.

 

Gegen 20.30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Starkregen verursacht Überflutungen im Gemeindegebiet von Diersbach

Ein heftiger Starkregen sorgte am 13.05.2016 gegen 18.00 Uhr im Gemeindegebiet von Diersbach für mehrere Einsätze der Feuerwehren Diersbach und Mitterndorf.

 

In der Ortschaft Dobl drangen die Wassermassen von einem abschüssigen Feld in ein aus mehreren Wohnungen bestehendes Wohnobjekt ein. Unserer Wehr legte Sandsäcke aus, um so ein weiteres Eindringen in das Wohngebäude bzw. in einen Hackschnitzelbunker zu vermeiden.

Die L 1139 Sighartinger Straße wurde von seiten der Feuerwehr Mitterndorf kurzzeitig im Bereich der Ortschaft Hartwagen für den gesamten Verkehr aufgrund Überflutung gesperrt.

 

Ein weiterer Einsatz ereilte uns telefonisch über das Feuerwehrhaus, wonach im Ortsgebiet von Diersbach die L 1170 Diersbacher Straße sowie eine Gemeindestraße von Schlamm verschmutzt ist. Mit dem Tanklöschfahrzeug und Hochdruckrohr wurden die Straßen gereinigt.

 

Nach über zweistündigem Einsatz und einer Kontrollfahrt durch das Gemeindegebiet von Diersbach stellten die Feuerwehren Diersbach und Mitterndorf die Einsatzbereitschaft gegen 21.00 Uhr wieder her.

Monatsübung März

Am Freitag, 18.März 2016 fand die Monatsübung der FF Diersbach statt.

 

Übungsannahme: Ein Fußgänger brach beim Spazierengehen auf einem kaputten Kanalgitter ein.

Die Person wurde dadurch schwer am Bein verletzt und musste erstversorgt, stabilisiert und schließlich geborgen werden.

Dazu schützten wir den Verletzten mit einer Decke und konnten das Gitter mit einem Winkelschleifer entfernen. Nach ca. 15 Minuten konnten wir die verletzte Person vom Gitter befreien.

 

Jahresvollversammlung 2016

Am Freitag, 11. März 2016 fand die diesjährige Vollversammlung der FF Diersbach beim Bergwirt in Diersbach statt.

Dazu durfte Kommandant Johannes Hagen zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, den umliegenden Feuerwehren und anderen Blaulichtorganisationen begrüßen.

 

Ein genauer Rückblick auf das Feuerwehrjahr 2015 zeigte dass 3607 Stunden für die Sicherheit der Diersbacher Bevölkerung aufgewendet wurde. Diese Zahl setzt sich aus Veranstaltungen wie z.B. Lehrgänge, Übungen oder Ausrückungen (2763h), Einsätze (481h) und Tätigkeiten des Kommandos (363h) zusammen. Die FF Diersbach bewältigten im vergangenen Jahr 69 technische Einsätze.

 

HFM Maximilian Perzl und AW Florian Mayr wurden jeweils mit der Bezirksverdienstmedaille der Stufe III in Bronze für besondere Verdienste in der Feuerwehr ausgezeichnet.

 

Vize-Bürgermeisterin Ingrid Schmidseder verlieh Kommandant HBI Johannes Hagen das Dekret zum Zivilschutzbeauftragten der Gemeinde Diersbach.

 

Andreas Bauböck und Thomas Mayr wurden zum Oberfeuerwehrmann und Stefan Reitinger zum Löschmeister befördert.

 

Investiert wurde 2015 unter anderem in die Instandhaltung unseres Tanklöschfahrzeuges (Entrostung des Fahrzeugaufbaus, Erneuerung des Rotors und der Klappe der Tankfüllleitung), sowie in zwei neue HD-Hohlstrahlrohre und eine Wärmebildkamera.

 

Das Kommando der FF Diersbach bedankt sich für die zahlreiche Anwesenheit bei der Vollversammlung und die vielen ehrenamtlich aufgebrachten Stunden im vergangenen Jahr!

Verkehrsunfall Schwabenhub

Am Freitag den 11.03.2016 wurde die FF Diersbach gemeinsam mit der FF Mitterndorf zu einem Verkehrsunfall nach Schwabenhub/ Brunnen gerufen. Beim Eintreffen am Unfallort sahen wir gleich das es sich um einen Auffahrunfall ohne verletzte Personen handelte.

Wir errichteten sofort den Lotsendienst, und begannen die Fahrzeuge zu bergen.

 

Anschließend reinigten wir die Straße von den ausgeflossenen Betriebsmitteln und konnten nach ca. 1 Stunde die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Brand in Sighartinger Metzgerei

In den Mittagsstunden des 1. März-Sonntages kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand in einem Sighartinger Fleischverarbeitungsbetrieb. Ein Nachbar bemerkte ungewöhnliche Rauchentwicklung und verständigte sofort den Besitzer sowie die Feuerwehr Sigharting.

 

Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnte zum vermuteten Brandherd nur mit schwerem Atemschutz vorgedrungen werden. Zur Unterstützung wurden dazu die Feuerwehren Diersbach, Oberedt und Mitterndorf aus der Nachbargemeinde alarmiert. Die Löschwasserversorgung wurde zwischenzeitlich aus dem angrenzenden Pfuda-Bach sichergestellt.

 

Die Erkundung der Atemschutztrupps ergab, dass die Rauchentwicklung in einer der Selchkammern ihren Ausgang nahm, in der am Morgen eingeheizt wurde. Die Speckranken, die in dieser stark verkohlt am Boden lagen und vermutlich auch zu einem Hitzestau in der darunterliegenden Brennkammer beitrugen, wurden von den Atemschutztrupps entfernt.

 

Nach Abschluss der Lösch- und Ausräumarbeiten wurden noch Kontrollen mit der Wärmebildkamera durchgeführt. Nach etwa 2 Stunden konnte der Einsatz, bei dem etwa 80 Feuerwehr-Einsatzkräfte mit 8 Fahrzeugen beteiligt waren, beendet werden.

Monatsübung Jänner

Im Jänner stand unsere Monatsübung unter dem Motto „Erste Hilfe“.

Bei dieser Übung nahmen auch einige Mitglieder der Jugendgruppe teil, um für den Wissenstest üben zu können. Geübt wurden unter anderem stabile Seitenlage, Herzdruckmassage, etc.

 

Für die gute Vorbereitung und Durchführung dieser Übung möchten wir uns recht herzlich bei unserem Kamerad Thomas Schlöglmann (Dienstführender, Rotes Kreuz Andorf) bedanken!!

 

Fahrzeugbergung

Am DO, 21. Jänner 2016 um 05.55 Uhr wurde die FF Diersbach gemeinsam mit der FF Oberedt zu einem technischen Einsatz gerufen.

 

Auf der Eisenbirner Straße war zwischen Diersbach und Kalling ein Klein-LKW von der Straße abgekommen. Dieser wurde von einem Traktor gesichert und durch das TLF Diersbach herausgezogen.

 

Um 08.06 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Technischer Einsatz

Am  MO, 11. Jänner wurden die FF Diersbach und die FF Sigharting für einen technischen Einsatz alarmiert. Es galt eine Ölspur auf der B 129 (zwischen Kalling und Sigharting) zu binden.

 

Innerhalb von 3 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Alles über Einsätze, Übungen, etc. von 2015 finden sie hier im Online Archiv...

 

>>> ARCHIV 2015 >>>



Alles über Einsätze, Übungen, etc. von 2014 finden sie hier im Online Archiv...

 

>>> ARCHIV 2014 >>>