Archiv 2012

Feuerwehrjugend überbringt Friedenslicht

An der heurigen Friedenslichtaktion unserer Wehr nahmen 9 Jungfeuerwehrmänner und 5 Feuerwehrkameraden teil.

 

Die Jugendgruppe bedankt sich bei den freiwilligen Helfern, besonders aber bei den Gemeindebürgern.

 

Die Feuerwehrjugend wünscht allen ein gesegnetes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Feuerwehr rettet mehrere Tiere aus verqualmten Wohnhaus

In den frühen Morgenstunden des Heiligen Abend kam es in Diersbach (Bez. Schärding) zum Brand eines Einfamilienhauses.

 

Im Kellergeschoss brach aus bislang unbekannter Ursache der Brand aus, wodurch es im Gebäude zu einer massiven Rauchentwicklung kam. Von der Feuerwehr konnten unter schwerem Atemschutz drei im Haus frei herumlaufende Katzen sowie zwei in einem Käfig befindliche Kanarienvögel aus dem Haus gerettet werden.

 

Vier Personen, welche sich im Haus aufhielten, konnten sich vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte ins Freie retten. Das Kellergeschoss sowie die Außenfassade wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Hausbesitzer sowie eine weitere Person wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

 

Unter Einsatzleiter HBI Manfred Weiss standen die Feuerwehren Diersbach, Oberedt und Mitterndorf mit rund 40 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen im Einsatz.

 

Für weitere Informationen und zur Übermittlung von Originalfotos ersuchen wir sie, sich unter 0676 / 7370214 mit der Freiwilligen Feuerwehr Diersbach in Verbindung zu setzen.

 

Weihnachtsfeier des Feuerwehrstammtisches

Am 07.12.2012 wurde die Weihnachtsfeier vom Stammtisch im Gasthaus Pötzl abgehalten. Bei der diesjährigen Feier nahmen alle teil.

 

Begrüßen konnten wir unseren Kommandanten Weiß Manfred mit Gattin.

 

Nach dem Essen gedachten wir den verstorbenen Kameraden. Im Anschluss wurden Fotos und ein Film von den Veranstaltungen des heurigen Jahres gezeigt.

 

Die Feier fand einen gemütlichen Ausklang!

 

Go Kart Fahrt der Feuerwehrjugend

Unsere Feuerwehrjugend mietete sich am 17.11.2012 für eine Stunde die Go Kart Bahn in Wels. Die Jungs lieferten sich heiße Rennen, was allen Beteiligten viel Spaß bereitete.

 

Im Gh. Pötzl stärkten sie sich noch mit einer Jause.

Atemschutzsektorübung bei Fa. M4 Holzbau GmbH

Am 27.10.2012 nahmen 6 Kameraden an der Atemschutzübung des Sektors Nord des Abschnittes Raab in Basling, Andorf teil. Beübt wurde das Gebäude der Fa. M4 Holzbau GmbH. Dabei mussten die 14 Atemschutztrupps, welche an dieser Übung teilnahmen, jeweils zwei vermisste Personen aus dem verrauchten Gebäude bergen.

 

Herausfordernd waren die extrem eingeschränkte Sicht und das enge Stiegenhaus, über das die Übungspuppen zu bergen waren. Eine Nachbesprechung der Übung mit der durchführenden Feuerwehr fand leider nicht statt!

 

An dieser Stelle möchten wir BI Gerhard Kasbauer von der FF Oberedt danken, dass er uns bei dieser Übung als Truppmann beim zweiten Atemschutztrupp ausgeholfen hat!

 

5 Feuerwehren beüben schweren Verkehrsunfall in Mitterndorf

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ in Mitterndorf, so der Alarmierungstext am 26.10.2012 abends für die Feuerwehren Diersbach, Engertsberg, Mitterndorf, Oberedt und Sigharting.

Unsere Wehr rückte unverzüglich mit dem Tanklöschfahrzeug, Kleinlöschfahrzeug und 15 Mann zum Unfallsort auf der Sighartinger Straße aus.

 

Für den Einsatzleiter der FF Mitterndorf, HBI Stefan Hager, stellte sich folgende Lage dar: Auf der Sighartinger Straße prallte ein Traktor mit seiner Frontpalletengabel seitlich in einen PKW, welcher gegen ein Brückengeländer gedrückt wurde. Ein zweitbeteiligter PKW kam in einer angrenzenden Wiese seitlich zum Liegen. Insgesamt sind 4 Personen eingeklemmt, 1 Person wird vermisst.

 

Nach dem Eintreffen erteilte uns der Einsatzleiter den Auftrag, zwei eingeklemmte und verletzte Personen aus dem sich auf der Straße befindlichen PKW zu bergen. Unter Gruppenkommandant OBI Johannes Hagen wurde der Brandschutz und Beleuchtung aufgebaut und unter Einsatz des hydraulischen Bergegerätes mit der Rettung der Personen begonnen. Um eine möglichst schonende Bergung durchführen zu können, wurde das Dach des PKW entfernt.

 

Bei der Übungsnachbesprechung im Gasthaus Ohrhallinger wurden die gesammelten Eindrücke aufgearbeitet. Neben Abschnittsfeuerwehrkommandant Norbert Haidinger zeigten sich alle von dem realistischen Übungszenario begeistert. Insgesamt nahmen rund 65 Kameraden mit 7 Fahrzeugen teil.

 

Atemschutzübung mit Personenbergung

„Brandeinsatz-Klein“, so lautete der Alarmierungsauftrag der Monatsübung im September.

 

Dabei rückten 12 Kameraden unserer Wehr mit dem TLF und KLF aus. Bei der Anfahrt wurde bereits der schwere Atemschutz angelegt und alles bereit gemacht für den Innenangriff mit HD-Rohr beim Brandsteinerhaus in Brunnern.

 

Am Übungsort angekommen sorgte die Besatzung des KLF´s für die nötige Absicherung und Ausleuchtung der Einsatzstelle. Der erste Atemschutztrupp machte das Gebäude bis zum Zählerkasten stromfrei und löschte den Kleinbrand im Obergeschoss. Die vermisste Person wurde von ihnen ebenfalls gefunden. Diese konnte jedoch nicht von ihnen geborgen werden, da der Luftvorrat zur Neige ging und der Rückzug angetreten werden musste. Der zweite Atemschutztrupp konnte schließlich die Person aus dem stark verrauchten Gebäude bergen.

 

Die Übung wurde vom Atemschutzwart Thomas Bauschmied organisiert und geleitet. Unterstützt wurde er dabei durch Stefan Bauböck und Stefan Reitinger. An dieser Stelle dürfen wir uns bei den Dreien recht herzlich für die gelungene Übung bedanken.

 

Übung mit hydraulischem Bergegerät

Da auch die gegenseitige Unterstützung bei technischen Einsätzen, vor allem bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmter Person, zwischen den Feuerwehren notwendig ist, wurde am 14.09.2012 mit Kameraden der FF Mitterndorf am Bauhofgelände eine Übung mit hydraulischem Bergegerät durchgeführt.

 

Unter Übungsleiter OBI Johannes Hagen wurden an einem Kraftfahrzeug verschiedene Schneide- und Spreiztechniken ausprobiert, um eine möglichst rasche und schonende Befreiung von Personen aus Kraftfahrzeugen zu gewährleisten.

 

Ehrenhauptbrandinspektor Karl Grömer wird 75

Seinen 75. Geburtstag vollendete am 10.09.2012 unser Ehrenhauptbrandinspektor Karl Grömer aus Antersham. Das Kommando unter Kommandant Weiß gratulierte unserem „Ortsoller Kaul“ recht herzlich und überreichte ihm einen Geschenkskorb.

 

In geselliger Runde erzählte unser Geburtstagskind so manches schöne Erlebnis aus dem Feuerwehrwesen, vor allem jene aus dem Bewerbswesen, welche ihm bzw. die damalige Bewerbsgruppe weit über die Grenzen des Bezirkes Schärding hinaus bekannt machte.

 

Stammtischausflug zur Landesausstellung

Am 08.09.2012 fand der diesjährige Stammtischausflug statt. Als erstes wurde die Landesausstellung in Burghausen besichtigt, anschließend ging die Fahrt nach Braunau zur Privatbrauerei Bogner, wo wir das Mittagessen sehr genossen.

 

Nach dem deftigen BRATL in der RAIN wurde uns die Brauerei vorgestellt, natürlich durften wir die verschiedenen selbstgebrauten Biere verkosten. Dann fuhren wir zum Stift Reichersberg, wo wir uns mit Kaffee und Eis nochmals stärkten, bevor wir zum gemütlichen Ausklang ins Gasthaus Pötzl aufbrachen.

Eine Übung mit den "Großen"

Bei der Monatsübung im August durften unsere Jungfeuerwehrmänner einmal die „Großen“ sein und so wurde mit ihnen der Aufbau einer Löschleitung geübt.

 

Nachdem alle notwendigen Gerätschaften in den Fahrzeugen „gefunden“ und das Zusammenkuppeln der A-Schläuche im Trockenen auch schon mal für spätere Jahre geübt wurde, ging es ihm wahrsten Sinn des Wortes zum „nassen Teil“ über.

 

Dem Regen wurde getrotzt und dem Ansaugen bei einem Hydranten, Bedienen der Tragkraftspritze und Einsetzen von Schaum und eines Schaumrohres stand nichts mehr im Wege!

Einladung zur Feuerlöscherübung und Feuerlöscherüberprüfung

32 Kinder bei Ferienpassaktion "Tag bei der Feuerwehr"

32 Buben und Mädchen aus der Gemeinde nahmen am 21.07.2012 im Rahmen der Ferienpassaktion „Tag bei der Feuerwehr“ teil.

 

Am Vormittag besichtigten sie die Polizeiinspektion Schärding. Die Kinder durften mit der Laserpistole Geschwindigkeitsmessungen durchführen und das Alkovortestgerät ausprobieren. Einigen wurden sogar Handfesseln angelegt. Auch das Absetzen eines richtigen Notrufes wurde den Kindern nähergebracht.

 

Zurück in Diersbach gab es eine deftige Jause und Eis. Anschließend lernten die Kinder von 5 Feuerwehrmännern das Feuerwehrwesen kennen. Mit Begeisterung übten die Kinder an der Bergeschere, sie wetteiferten beim Zielspritzen und es wurde ihnen auch ein Film über die Feuerwehr gezeigt.

 

Zum Abschluss gab es noch für alle ein kleines Geschenk. Es freut uns sehr, dass so viele Kinder mit großem Interesse dabei waren.

 

Danke bei allen Mitwirkenden für die tolle Unterstützung!

Diersbacher Jugendgruppe bei Jugendlager in Taufkirchen

Unsere Jugendgruppe nahm von Sonntag, 15. bis Mittwoch, 18. Juli 2012, am 6-Bezirke-Jugendlager in Taufkirchen/Pram teil.

 

Nach der Anreise am Sonntag Nachmittag bauten wir unser Zelt auf. Gerade fertig, zog auch schon ein heftiges Gewitter auf. Am Abend fand die offizielle Eröffnungs­feier statt. 6 Diersbacher Jungfeuerwehrmänner samt Betreuer liefen – gemeinsam mit über 1.200 anderen Teilnehmern – bei moderner Musik in das Taufkirchner Stadion ein.

 

Am 2. und 3. Tag wurde jeweils vormittags eine Lagerolympiade abgehalten. Dabei war viel Geschicklichkeit gefragt. Unsere Kids haben sich mit dem 18. Rang (von 137 Gruppen) wacker geschlagen.

 

Am Montag Nachmittag gab es interessante Vorführungen der Diensthundestaffel der Polizei und der Höhenrettergruppe St. Ägidi, die FF Wallensham zeigte einen historischen Löschangriff. Am Dienstag Nachmittag fuhren wir – aufgrund des schlechten Wetters – ins Erlebnisbad Aquapulco nach Bad Schallerbach. Die Jungs hatten großen Spaß.

 

Die (langen) Lagerabende boten viel Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, gemeinsamen Spielen und unterhalten. Auch die Eltern/Angehörigen hatte die Möglichkeit uns zu besuchen.

 

Am Mittwoch in der Früh bauten wir gemeinsam das Zelt wieder ab. Um 9 Uhr fand die Schlussfeier statt. Anschließend traten wir die Heimreise an und reinigten unser Equipment.

 

Leider war das Wetter nicht so toll. Trotz des vielen Regens und der niederen Temperaturen ließen sich die Jungs die gute Laune nicht verderben. Es waren für alle erlebnisreiche Tage.

 

Vielen DANK bei allen Beteiligten!

 

Lagerurkunde FF Diersbach.pdf
PDF-Dokument [464.0 KB]

50. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Braunau

Beim 50. Landesfeuerwehrleistungsbewerb, welcher von 05.07. – 07.07. in der Stadt Braunau ausgetragen wurde, nahmen jeweils eine Jugend- und eine Aktivgruppe unserer Wehr teil.

 

Mit dem 328. Rang von 603 angetretenen Gruppen in Bronze und dem 498. Rang von 511 angetretenen Gruppen in Silber konnte unsere Jugendgruppe die Bewerbssaison beenden.

Insgesamt fünf Leistungsabzeichen (3 x Bronze, 2 x Silber) konnten unsere Jugendlichen mit nach Hause nehmen.

 

Die Aktivgruppe erreichte mit zwei fehlerfreien Durchgängen in Bronze A, Wertungsgruppe 2 den hervorragenden 72. Rang von 417 angetretenen Gruppen und in Silber A, Wertungsgruppe 2 den ebenfalls ausgezeichneten 70. Rang von 283 angetretenen Gruppen.

Sie konnten das Sonderleistungsabzeichen für 50 Jahre Landesfeuerwehrleistungsbewerb bei der Siegerehrung mit Stolz in Empfang nehmen.

>>>hier die Ergebnislisten unserer Gruppen>>>

Bronze Jugend.pdf
PDF-Dokument [296.3 KB]
Silber Jugend.pdf
PDF-Dokument [251.6 KB]
Bronze A WG2.pdf
PDF-Dokument [199.3 KB]
Silber A WG2.pdf
PDF-Dokument [137.5 KB]

Vorbereitung der Jugendgruppe für die Bewerbe

Am vergangenen Samstag startete unsere Jugendgruppe mit dem Abschnittsbewerb in Schardenberg in die Bewerbssaison 2012.

 

Um sich darauf bestmöglich vorzubereiten, wird mit unseren Jungfeuerwehrmännern in diesen Wochen unter Jugendbetreuer HBM Harald Perzl und HFM Stefan Laufer neben der Fa. Innfrost regelmäßig geübt.

 

Hier einige Eindrücke...

Die Freiwillige Feuerwehr Diersbach lädt alle zum 38. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb des Bezirkes Schärding sowie zum Frühschoppen am Sportplatz in Diersbach recht herzlich ein....

Frontalzusammenstoß zweier Pkw´s in Mörstalling

Am 30.05.2012 um 06:27 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Diersbach zu einem Verkehrsunfall nach Mörstalling, Gemeindegebiet Diersbach, gerufen. Der Einsatztext lautete VERKEHRSUNFALL EINGEKLEMMTE PERSON.

 

Am Unfallort angekommen war bereits die Freiwillige Feuerwehr Andorf dabei eine verletzte Person mit hydraulischem Bergegerät aus einem der beiden Unfallfahrzeuge zu bergen.

Beim Überholen eines LKW’s in einer unübersichtlichen Kurve dürfte der Unfalllenker ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen haben und ist frontal mit diesem zusammengestoßen. Der Unfalllenker wurde nach der Bergung mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die Lenkerin des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde unbestimmten Grades verletzt.

 

Im Einsatz waren für knapp zwei Stunden ca. 30 Mann der Feuerwehren Andorf, Diersbach und Mitterndorf.

Sicherung der Wasserversorgung beim INNtöne Jazzfestival in Diersbach durch Feuerwehr

Seitens unserer Wehr wurde über das Pfingstwochenende die Wasserversorgung beim bekannten INNtöne Jazzfestival am Buchmannhof in Diersbach sichergestellt.

 

Mit dem Tanklöschfahrzeug waren 33 Fahrten notwendig, um 66000 Liter Nutzwasser, vorwiegend aus der Nachbargemeinde Taufkirchen, zum Veranstaltungsgelände zu transportieren. Auch im Bereich des Lotsendienstes waren zwei Kameraden eingesetzt.

 

Insgesamt wurden von 6 Kameraden 45 Stunden aufgewendet. Die Feuerwehr Diersbach bedankt sich nochmals bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit zu jeder Tages- und Nachtzeit recht herzlich!

Menschenrettung von einem Baugerüst...

....so die Übungsannahme bei der Monatsübung im Mai. Nach telefonischer Alarmierung am 25.05.2012 um ca. 20.00 Uhr rückte die Wehr mit 13 Kameraden zum Übungsobjekt nach Edenwiesen aus.


Nach dem Eintreffen am Einsatzort und der sofortigen Erkundung, teilte Einsatzleiter Josef Schlöglmann die Besatzung ein.
Es stellte sich heraus, dass das Unfallopfer von einem Stahlrohr (Gerüststange) gepfählt wurde und die Platzverhältnisse sehr eng waren. Zusätzlich war das Rohr fix mit dem Gerüst verbunden.

So wurde nach der Erstversorgung das Rohr mit dem hydraulischen
Rettungsgerät getrennt, und das Unfallopfer wurde anschließend mit dem
Rettungsset geborgen.

Fazit: Ein Gerüst sieht man öfters wo stehen, und das heißt natürlich auch,
dass dort ein Unfall passieren kann.
Das die Puppe zusätzlich noch gepfählt war, machte das Ganze noch
interessanter, da es nicht üblich war, mit dem hydraulischen Rettungsgerät
auf ein Gerüst zu klettern, und eine Person zu befreien. Weiters stand dann auch noch die ordnungsgemäße Bergung der verletzten Person vom Gerüst im Mittelpunkt.

7 Feuerwehren bei Waldbrand in Sigharting

Am 20.05.2012 um 12.15 Uhr wurde die Feuerwehr Sigharting sowie in weiterer Folge die Feuerwehren Diersbach, Mitterndorf, Oberedt, Enzenkirchen, Engertsberg und Taufkirchen an der Pram zu einem Waldbrand in die Ortschaft Unterholzen, Gemeinde Sigharting, alarmiert.

 

Aus noch unbekannter Ursache geriet eine ca. 3500 m² große, gerodete Waldfläche in Brand. Von unserer Wehr wurde mit dem Tanklöschfahrzeug und einem Schwerschaumrohr ein Teil der Glutnester abgelöscht und mit dem Kleinlöschfahrzeug eine Löschleitung von der Pfuda in Richtung Brandherd aufgebaut.

 

Unter Einsatzleiter HBI Leopold Radlmair standen rund 80 Einsatzkräfte mit 11 Fahrzeugen. Nach rund 4 Stunden konnten die letzten Feuerwehren ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

5,5 Tonnen Führerscheinausbildung

An der Feuerwehrführerscheinausbildung im Abschnitt Raab nahmen insgesamt 29 Teilnehmer von den Feuerwehren Andorf, Blümling, Diersbach, Dorf an der Pram, Pimpfing und Steinbruck-Bründl teil.

An zwei Tagen vermittelten Ausbildner aus den Reihen der Feuerwehren aus dem Abschnitt Raab die theoretischen und praktischen Grundlagen zum Lenken von Feuerwehrfahrzeugen bis zu einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von 5,5 Tonnen mit dem zivilen B-Führerschein. Am 28. April 2012 wurde die Theoretische und Praktische Fahrprüfung abgehalten, die alle Teilnehmer bestanden.

Unseren vier Kameraden HFM Bauböck Stefan, HFM Hager Alfred, HBM Perzl Harald und HFM Reitinger Stefan, die an der Feuerwehrführerscheinausbildung teilgenommen haben, dürfen wir an dieser Stelle recht herzlich zur bestandenen Prüfung gratulieren!

 

Bedanken möchten wir uns aber auch bei HBM Reitinger Johann, der alle vier als Ausbildner und Fahrlehrer begleitet hat!

Fahrzeug landet nach Zusammenstoß im Garten

Die Feuerwehren Diersbach und Oberedt wurden in den Vormittagsstunden des 28.04.2012 von der Landeswarnzentrale Oberösterreich mit den Alarmstichworten "Ölspur, Ölaustritt auf der L515 Eisenbirner Straße" alarmiert.

 

Im Ortsbereich von Edenwiesen kam es zwischen einem PKW, welcher gerade auf der Fahrbahn reversierte, und einem LKW zu einem seitlichen Zusammenstoß. Dabei wurde der PKW in den Garten eines Hauses geschleudert. Eine Person wurde leicht verletzt und begab sich in ambulante Behandlung.

 

Von uns wurde der LKW mit dem Tanklöschfahrzeug von der Fahrbahn entfernt, ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt.

 

Die Eisenbirner Straße war während der Aufräumungsarbeiten einspurig passierbar. Nach einer Stunde konnten die 17 Einsatzkräfte unter Einsatzleiter HBI Manfred Weiss ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Einsatzleiter: HBI Manfred Weiss

Fahrzeuge: 1 TLF, 1 LF-A, 1 KLF

Mannschaft: 17 Einsatzkräfte