CHRONIK

Kommandanten seit der Gründung

1.

1876 - 1883

Hr. Pauzenberger, Kalling

2.

1893 - 1894 

Josef Mayer, Kalling

3.

1894 - 1897

Josef Eichinger, Dobl

4.

1897 - 1899

Johann Brinninger, Kalling

5.

1900 - 1903

Ferdinand Schildhammer, Sonndorf

6.

1903 - 1904

Josef Eichinger, Dobl

7.

1904 - 1906

Ferdinand Baumgartner, Alfersham 

8.

1906 - 1910

Ferdinand Schmidseder, Mayberg 

9.

1910 - 1914

Karl Mayr, Kalling

10.

1918 - 1940

Karl Hörlberger, Kalling

11.

1940 - 1950

Franz Kalchgruber, Kalling

12.

1950 - 1958

Alois Baumann, Diersbach

13.

1958 - 1973

Josef Froschauer, Kalling

14.

1973 - 1979

Karl Grömer, Antersham

15.

1979 - 1987

Felix Sallaberger, Hartwagen

16.

1987 - 1988

Johann Froschauer, Kalling

17.

1988 - 2013

Manfred Weiss, Diersbach

18.

2013 - 2018

Johannes Hagen, Alfersham

19.

2018 -

Wolfgang Reitböck, Mitterndorf

Kurzchronik

1873

Ankauf einer Löschmaschine von der Gemeinde Diersbach

1873 -1875

Bau eines ersten Spritzenhauses in Diersbach neben dem Schnolzenbach

1875

Geburtsstunde der Feuerwehr Diersbach

1884

Ankauf einer Saug-Spritze von der Gemeinde Diersbach

1893

offizielle Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr Diersbach. Gründungsversammlung am 04. Juni im Gasthaus Schauer (Dallerwirt), Genehmigung der Vereinsstatuten am 04. Juli von der k.k. Statthalterei

1898

Erhalt einer Feuerlöschmaschine

1899

erstmals Abhaltung des Delegiertentages des Feuerwehr-Bezirksverbandes Nr. 9 Raab in Diersbach

1903

Erweiterung des Feuerwehrvereines Diersbach durch Gründung einer Feuerwehrmusikkapelle

1905

Ausstattung des Spritzenhauses mit einem Schlauchturm

1923

30-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe, Fahnenpatin: Maria Hager, vulgo "Unterbauerngut in Mayberg"

1928 

Ankauf eines Leichenwagens (zusammen mit Feuerwehr Mitterndorf und Oberedt)

1929

Beginn des Leichentransportes

1932

Ankauf und Segnung der ersten Motorspritze

1938

Anschluss ans dritte Reich; Feuerwehr wird Feuerhilfspolizei und entsprechend dem Führerprinzip dem Bürgermeister unterstellt

1948

Ankauf des ersten Feuerwehrautos; ein offener Steyr 1500 A mit Längssitzen. Das bisherige Einsatzfahrzeug, ein von Pferden gezogener Spritzenwagen, fiel somit weg

1951

Neuformation bzw. Abspaltung der Feuerwehrmusikkapelle, welche sich in den Musik- und Gesangsverein Diersbach gründete

1952

Neubau und Einweihung eines größeren Zeughauses am alten Standort

1959

Umrüstung von der Alarmierung mitttels Horn auf Sirenenalarm

1963

Kauf einer Tragkraftspritze "Automatik" 75VW, Fa. Konrad Rosenbauer 

1965 

90-jähriges Gründungsfest

1968 

über Initiative vom späteren Kommandanten HBI Karl Grömer Gründung einer Leistungsbewerbsgruppe

1970 

ein neues Kleinlöschfahrzeug (Ford Transit), wird in den Dienst gestellt

1973

erstmalige Teilnahme einer Leistungsgruppe am 3. Bundesfeuerwehrleistungsbewerbes in Lebring, Steiermark

1974

Ausrichtung des 1. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbes im Bezirk Schärding

1978

abermalige Teilnahme der Leistungsgruppe am 4. Bundesfeuerwehrleistungsbewerbes in Wiener-Neustadt, Niederösterreich

1983

wiederum Teilnahme der bereits legendären Leistungsgruppe am 5. Bundesfeuerwehrleistungsbewerbes in Feldkirch, Vorarlberg

1986

Gründung der ersten Jugendgruppe unter OBI Johann Perzl sowie erstmalige Teilnahme an den Bewerben

1986

Segnung der neuen Feuerwehrfahne, Fahnenpatin: Rosa Salletmaier, vulgo "Hager in Kalling", Fahnenmutter: Cäcilia Hager, vulgo "Unterbauerngut in Mayberg"

1989

Einführung einer Feuerwehrchronik über Initiative von HBI Manfred Weiss, als Chronist stellt sich Volksschuldirektor i.R. Oberschulrat Alfred Dietrich, Mitterndorf zur Verfügung

1928 

Ankauf eines Leichenwagens (zusammen mit Feuerwehr Mitterndorf und Oberedt)

1929

Beginn des Leichentransportes

1932

Ankauf und Segnung der ersten Motorspritze

1938

Anschluss ans dritte Reich; Feuerwehr wird Feuerhilfspolizei und entsprechend dem Führerprinzip dem Bürgermeister unterstellt

1989

Durchführung des 1. Bezirksfeuerwehr-Nassleistungsbewerbes

1990

Austragung des 16. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbes

1991 

Verkauf des Leichenwagens seitens der Gemeinde Diersbach an das Kutschenmuseum Großraming

1992

Neubau des Gemeindeamtes mitsamt eines Feuerwehrzeughauses unserer Wehr

1995

Ankauf eines Tanklöschfahrzeuges mit Allrad (TLFA-2000 auf STEYR  13S 23), Aufbau Fa. IVECO-MAGIRUS

1996

Ausrichtung des 22. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbes mit 120-Jahr-Jubiläum und Tanklöschfahrzeugsegnung

1999

Durchführung des 25. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbes (Jubiläumsbewerb)

2001

Anschaffung und Segnung einer neuen Tragkraftspritze (TS12/10 New Fire), Fa. MAGIRUS-LOHR

2002

Ankauf eines neuen Kleinlöschfahrzeuges mit Allrad (KLFA auf Mercedes Benz Sprinter 416CDi), Aufbau Fa. MAGIRUS-LOHR

2003

Anschaffung eines hydraulischen Bergegerätes der Fa. WEBER samt Zubehör

2004

Austragung des 9. Bezirksfeuerwehr-Nassleistungsbewerbes mit Segnung des Kleinlöschfahrzeuges, des Bergegerätes und eines Fahnenbandes, gespendet von der neuen Fahnenpatin Ingrid Straif, vulgo "Hager in Kalling"

2005

Anschluss an das neue landesweite Warn- und Alarmierungssystem (WAS)

2008

Restaurierung der Feuerwehrfahne aus dem Jahr 1923

2010 

Internetauftritt der 1. Generation

2011 

nach dem Ableben des Chronisten Volksschuldirektor i.R. Oberschulrat Alfred Dietrich übernimmt Kamerad OBI Wolfgang Reitböck die Weiterführung der Chronik

2012

Internetauftritt der 2. Generation

2012 

Durchführung des 38. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbes                     

2013

erstmalige Teilnahme am 6. Dräger-Feuerwehrwebsitewettbewerb

2013  1. Jahresrückblick unserer Wehr in Papierform erschienen       
2014 Restaurierung der Feuerwehrfahne aus dem Jahr 1986         
2014  Austragung des 40. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbes                     
2019-?

Die weltweite Coronapandemie "COVID-19" hält auch das Feuerwesen voll im Griff und es gibt starke Einschränkungen im Feuerwehr und Einsatzdienst. Hygienemaßnahmen, Abstände zueinander, das Tragen von Mund-Nasenschutz-Masken wird zur Pflicht. Die wiederkehrenden Lockdowns stellen teilweise den Übungsdienst über Monate ein. Kameradschaftliche, kirchliche oder festliche Ausrückungen mit Menschenansammlungen wurden verboten. Mabnahmen per Datenblätter und Ampelregelungen wurden eingeführt.

2019

COVID-19:

Absage der Jahresvollversammlung der FF Diersbach.

Ebenfalls wurde die Weihnachtsfeier der FF Diersbach abgesagt.      

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2021 Freiwillige Feuerwehr Diersbach, A-4776 Diersbach, Am Berg 5

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.